Brauprozess

Anhand der folgenden Grafik können Sie sich über die Herstellung von Bier erkundigen:

Entstehung BierQuelle:

Plakat von der Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Brauwirtschaft e.V.

Der Brauprozess

Das Malz wird geschrotet und mit dem Brauwasser vermischt. Diese Maische wird erhitzt. Hierbei wird die Stärke in Malzzucker umgewandelt.

Im Läuterbottich wird die Maische von den festen Bestanteilen (=Treber) befreit. Die hierbei gewonnene Vorderwürze wird anschließend unter Zugabe des Hopfens gekocht.

Nach dem Abkühlen der heißen Stammwürze kommt die Bierhefe dazu. Die Hauptgärung dauert ca. eine Woche. Hierbei entsteht Alkohol und CO2.

Unsere untergärigen Biere lagern und reifen rund 35 Tage bevor sie in Flaschen und Fässer abgefüllt werden.

Das fertige Bier

„Bier ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste.“ lässt uns der griechische Philosoph Plutarch wissen.

Was ist im Bier…

–         Mineralstoffe (z.B. Kalium, Magnesium, …)

–         Vitamine (z.B. B1, Pyridoxin, Riboflavin, …)und Folsäure

–         Kohlensäure ca. 5 Gramm je Liter

–         Alkohol ca. 50 Gramm pro Liter

–         Kohlenhydrate und Eiweiß

–         Wasser ca. 900 Gramm je Liter

–         Kaloriengehalt ca. 450 kcal je Liter